Licht und dessen Veränderungen messen und sichtbar machen

 Licht und dessen Veränderungen messen und sichtbar machen

Licht und dessen Veränderungen messen und sichtbar machen

Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung, auch Lichtsmog oder „Light Pollution“ genannt, ist die durch den Menschen verursachte Aufhellung des Nachthimmels.

Diese künstliche Störung kann schädliche Auswirkungen auf Mensch und Natur haben. Dazu gehört die Störung des Wachstumszyklus bei Pflanzen, Orientierungsstörungen bei Vögeln, Insekten und Schildkröten sowie Auswirkungen auf den menschlichen Hormonhaushalt. Auch werden durch die Lichtverschmutzung astronomische Beobachtungen, wie das Sehen der Milchstrasse in einer erleuchteten Stadt, verunmöglicht.

Die Lichtverschmutzung ist eine Art der Umweltverschmutzung. Weltweit sind mehr als 80 % der Bevölkerung davon betroffen.

Lichtmonitoring

inNET ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um Dienstleistungen rund um das Lichtmonitoring geht. Folgende Dienstleistungen bieten wir ihnen an:

  • Erstellung von Konzepten für die Minderung der Lichtverschmutzung
  • Leuchtdichteaufnahmen von einzelnen Objekten
  • Langzeitmonitoring der Lichtemissionen von Dörfern und Städten

Gerne erteilen wir Ihnen detaillierte Informationen über die einzelnen Dienstleistungen sowie über unsere aktuellen Projekte, wie zum Beispiel das Langzeitmonitoring in Andermatt.

Zeitraffervideo: Lichtmonitoring Andermatt (AfU Uri)

Sind Sie interessiert an einem umfassenden Monitoring oder möchten Sie eine Beratung von unseren Umweltprofis? Rufen Sie uns an, wir freuen uns: +41 41 500 50 40